Skilling Challenge
Soziale Innovation in der beruflichen Weiterbildung

Wie Sozialunternehmen in der beruflichen Weiterbildung neue Maßstäbe für die Zukunft der Arbeit setzen

Wie können die notwendigen Kompetenzen für die Arbeit im 21. Jahrhundert vermittelt werden? Ein Forschungsprojekt des betterplace lab macht das Innovationspotential sozialunternehmerischer Ansätze für die Zukunft der Arbeit sichtbar.

Die Arbeitswelt steht vor großen Herausforderungen: Weltweit werden Digitalisierung und Automatisierung einen Großteil der heute bekannten Arbeitsfelder übernehmen. Im gleichen Maße entstehen neue Arbeitsprofile. Allein in Deutschland wird schätzungsweise jeder Dritte bis 2030 die Transition von altem zu neuem Beruf durchlaufen (müssen). 

Wie können die notwendigen Kompetenzen für die Arbeit im 21. Jahrhundert vermittelt werden?

Berufliche Weiterbildung in der digitalen Transformation wird zur gesamtgesellschaftlichen Aufgabe. Sie wird nur gelingen, wenn Bildungsanbieter, Wirtschaftsunternehmen und öffentliche Hand gemeinschaftlich innovative Lösungen und neue Perspektiven suchen. Angebote von Sozialunternehmen, die sich auf den Aufbau von Human-, Meta- und Digitalkompetenzen spezialisiert haben, können in diesem Prozess einen wertvollen Beitrag leisten: Sie bringen einen ganzheitlichen Blick auf den Menschen mit und haben neben dem spezifischen Bildungsangebot den positiven gesamtgesellschaftlichen Wandel im Blick.

Das Forschungsprojekt »The Skilling Challenge - Soziale Innovation in der betrieblichen Weiterbildung« will das Innovationspotential sozialunternehmerischer Ansätze sichtbar machen. Das Projekt gliedert sich in zwei Phasen und baut auf Erkenntnissen aus der Studie "The skilling challenge" von Ashoka und McKinsey Company aus dem Jahr 2018 auf.

In einer vorbereitenden Forschungsphase (Phase 1) erarbeitete die interviewgestützte Studie »Fit für die digitale Transformation« Best Practice Beispiele und Gelingensfaktoren. Die Erkenntnisse fließen in die Gestaltung der Anwendungsphase, die als praxisorientiertes Innovationslabor konzipiert ist. In dieser zweiten Phase werden Vertreter von Bildungsanbietern, Wirtschaftsunternehmen und öffentlicher Hand anhand konkreter Fallbeispiele zur gemeinsamen Entwicklung (und im besten Fall: anschließender Umsetzung) ganzheitlicher und nachhaltiger Weiterbildungskonzepte angeregt.

Das Forschungsprojekt »The Skilling Challenge« des betterplace lab wird von Ashoka,  Sage Foundation, Zalando, McKinsey, dem Stifterverband und der randstad stiftung unterstützt.

Projektpartner